JAHRESBERICHT 2020

Martin Duelli, Kommandant

Vorwort
Die Freiwillige Feuerwehr Illerkirchberg im Jahr 2020
Das Jahr 2020 war für alle ein sehr schwieriges Jahr – auch für die Freiwillige
Feuerwehr Illerkirchberg. Als „Einrichtung der kritischen Infrastruktur“ war sie
von der Corona-Pandemie in besonderem Maße betroffen.
Bereits am 9. März musste der Übungsbetrieb eingestellt, Fort- und
Ausbildungen ausgesetzt werden. Die für den 13. März geplante
Hauptversammlung musste ebenfalls abgesagt werden. Wichtigstes Ziel war die
Sicherstellung der Einsatzbereitschaft. Erst Ende Juni wurde der Übungsbetrieb
in Kleingruppen mit maximal 10 Personen wieder aufgenommen, musste dann
aber bereits ab 2. November auf Anweisung des Innenministeriums wieder
beendet werden.
Anfang Mai wurde die Ausschreibung für die bereits für 2019 geplante
Ersatzbeschaffung eines TSF-W (= Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank)
für den Stützpunkt Oberkirchberg aufgehoben. Grund war, dass der
Angebotspreis deutlich höher lag als der Planansatz.
Ende Mai erhielten wir überraschend die positive Zusage über einen
Landeszuschuss in Höhe von 66.000 € zur Beschaffung des für 2021 geplanten
MLF (=mittleres Löschfahrzeug).
Insgesamt sind wir personell nur noch knapp unter dem Soll. Allerdings stellt
sich bei genauerer Betrachtung die Situation zweigeteilt dar: während am
Standort in Unterkirchberg die personelle Entwicklung als hervorragend zu
beurteilen ist, sind am Standort in Oberkirchberg nach wie vor deutlich zu
wenig Einsatzkräfte vorhanden. Die bisherigen Maßnahmen haben leider bis
jetzt nicht das gewünschte Ergebnis gebracht.
Freiwillige Feuerwehr Illerkirchberg
Martin Duelli, Kommandant
Hier sind weitere oder auch andere Anstrengungen dringend notwendig! Laut
Feuerwehrbedarfsplan ist der Standort in Oberkirchberg für die Gemeinde
unverzichtbar, um die notwendigen Hilfsfristen sicherstellen zu können.
2020 hat sich insbesondere die seit Jahren sehr gute Arbeit in der
Jugendfeuerwehr bezahlt gemacht! Mein Dank gilt hier insbesondere Florian
Medwed und Niklas Scherbacher. Gleich 7 (!) Jugendliche (6 Unterkirchberg, 1x
Oberkirchberg) konnten zu den Aktiven in die Einsatzabteilung übernommen
werden, da sie das 17 Jahre Lebensjahr vollendet haben.
Es bleibt allerdings abzuwarten, ob und wie sich die Corona-Pandemie hier
auswirkt: nachdem 2020 so gut wie keine Übungen und sonstige Treffen
möglich waren, besteht die Gefahr, den einen oder anderen durch Austritt zu
verlieren.
24 Einsätze mussten im Jahr 2020 bewältigt werden. Dies waren 2 weniger als
2019 (-8%).
Bei den Bränden waren vier kleinere Feuer (davon ein PKW-Brand) und ein
Mittelbrand zu verzeichnen. Dabei wurde von uns der Brand eines
Gartenhauses und einer Hecke in Unterkirchberg, in direkter Nachbarschaft
zum Supermarkt, gerade noch rechtzeitig gelöscht: ein Dachbalken des
Leergutlagers des Supermarktes hatte bereits Feuer gefangen.
Die technischen Hilfeleistungen machten mit 14 Einsätzen 58% aus. Darunter
waren zwei Verkehrsunfälle, vor allem aber Türöffnungen und Tragehilfen für
den Rettungsdienst. Leider konnte eine Person nur noch tot in der Wohnung
aufgefunden werden.
Freiwillige Feuerwehr Illerkirchberg
Martin Duelli, Kommandant
Ich danke insbesondere den Kameradinnen und Kameraden, die der Feuerwehr
Illerkirchberg in diesem schwierigen Jahr treu geblieben sind und die bereit
sind, sich auch 2021 in den Dienst der Allgemeinheit zu stellen.
Danke der Verwaltung, dem Gemeinderat sowie dem alten und dem neuen
Bürgermeister für die sehr gute Zusammenarbeit und Unterstützung!
Illerkirchberg, im Januar 2021
Martin Duelli
Kommandant
Freiwillige Feuerwehr Illerkirchberg
Martin Duelli, Kommandant
Grundlage
Die Feuerwehr ist eine gemeinnützige, der Nächstenhilfe dienende Einrichtung
der Gemeinde ohne eigene Rechtspersönlichkeit.
Die Feuerwehr hat
1. bei Schadenfeuer (Bränden) und öffentlichen Notständen Hilfe zu leisten und
den Einzelnen und das Gemeinwesen vor hierbei drohenden Gefahren zu
schützen und
2. zur Rettung von Menschen und Tieren aus lebensbedrohlichen Lagen
technische Hilfe zu leisten. (…)
Die Feuerwehr kann ferner durch die Gemeinde beauftragt werden
1. mit der Abwehr von Gefahren bei anderen Notlagen für Menschen, Tiere und
Schiffe und
2. mit Maßnahmen der Brandverhütung, insbesondere der
Brandschutzaufklärung und –erziehung sowie der Brandsicherheitswache.
Jede Gemeinde hat auf ihre Kosten eine den örtlichen Verhältnissen
entsprechende leistungsfähige Feuerwehr aufzustellen, auszurüsten und zu
unterhalten.
Quelle: Landesfeuerwehrgesetz Baden-Württemberg
Freiwillige Feuerwehr Illerkirchberg
Martin Duelli, Kommandant
Personal
(Einsatzabteilung)
Personalstand IST 2017 2018 2019 2020 Differenz
Oberkirchberg 7 10 11 12 +1
Unterkirchberg 36 41 45 49 +4
Gesamt 43 51 56 61 +5
Personalstand SOLL/IST
Vergleich
SOLL* IST Differenz
Oberkirchberg 18 12 -6
Unterkirchberg 45 49 +4
Gesamt 63 61 -2
*lt. Feuerwehrbedarfsplan
Diagramm für Standort Oberkirchberg erst ab 2017.
Freiwillige Feuerwehr Illerkirchberg
Martin Duelli, Kommandant
Jugendfeuerwehr
Personalstand IST 2017 2018 2019 2020 Differenz
Illerkirchberg 22 29 37 31* -6
*davon 15 Jugendliche und 16 Kinder („Flammbinis“), 7 Jugendliche wurden in der Einsatzabteilung
aufgenommen
Einsatzmittel
Fahrzeuge Baujahr 2019 2020 Alter 2020 in
Jahren
HLF20 2018 1 1 2
LF16/12 1989 1 1 31
LF8/6 1993 1 1 27
MTW 2009 1 1 11
MTW 2013 1 1 7
FW-Anhänger 2019 1 1 1
GESAMT 5 5 13
(Durchschnitt)
Freiwillige Feuerwehr Illerkirchberg
Martin Duelli, Kommandant
Einsätze
Brände
2x Kleinbrände A 1x Kaminbrand Hauptstraße in
Unterkirchberg
1x Kleinalarm Funken aus PKW –
Schubartstraße Oberkirchberg
2x Kleinbrand B 1x Containerbrand Parkplatz Gemeindehalle
in Unterkirchberg
1x PKW Brand Weihungsstraße in
Unterkirchberg
1x Mittelbrand 1x Brand Gartenhaus/Hecke im
Wiesengrund in Unterkirchberg
Technische Hilfen
7x TH (teilw.) mit Menschenrettung 1x Person über Drehleiter (FW Senden)
gerettet in Oberkirchberg, 2x
Verkehrsunfälle, 3x Wohnungsöffnung für
Rettungsdienst, dabei kam für eine Person
die Hilfe zu spät
1x Personenrettung Tragehilfe für
Rettungsdienst, V.a. COVID-19
1x TH in Amtshilfe für die Polizei 1x Wohnungsöffnung für
Hausdurchsuchung
1x TH nach Hochwasser
4x TH Ölspur
1x TH Tierrettung Vermeintlich exotische Schlange im Garten
Sonstiges
5x Täuschungsalarm in gutem Glauben 1x Ausgelöster Haushaltsrauchmelder
1x gemeldeter Feuerschein neue Sporthalle,
1x gemeldete Rauchentwicklung im Freien
Sendener Straße
1x gemeldet Wasser droht in Gebäude zu
laufen
1x Hausnotruf ausgelöst
Freiwillige Feuerwehr Illerkirchberg
Martin Duelli, Kommandant
Brandsicherheitswachdienste
und weitere
Veranstaltungen
2020 wurden 18 Brandsicherheitswachdienste zu verschiedenen
Veranstaltungen in der Gemeinde vom Ordnungsamt angeordnet und von der
Feuerwehr durchgeführt (bis März 2020). Anschließend waren wir nur noch bei
den Kandidatenvorstellungen der Bürgermeisterwahl vor Ort. Insgesamt kamen
trotz Corona so 66 Dienststunden zusammen.
Sehr gerne waren wir wieder – diesmal mit unserem neuen Bürgermeister
Herrn Markus Häußler – beim Volkstrauertag in Ober- und Unterkirchberg vor
Ort um den Opfern der Weltkriege, von Terror und Gewaltherrschaft, zu
gedenken.
Freiwillige Feuerwehr Illerkirchberg
Martin Duelli, Kommandant
Aus- und Fortbildung
2020 wurden aufgrund der Corona-Pandemie sämtliche Präsenz-Lehrgänge auf
Kreis- und Landesebene ausgesetzt. Hier ist, insbesondere bei den
Grundausbildungen und Atemschutzlehrgängen, ein gewisser Rückstand
entstanden, der in den kommenden Jahren unbedingt aufgeholt werden muss.
Insgesamt 8 Illerkirchberger Feuerwehrleute haben aber die vom Landratsamt
Alb-Donau-Kreis angebotenen Online-Lehrgänge zum Thema „E-Mobilität und
die Feuerwehr“ besucht.
Schwer verunfallte oder brennenden E-Fahrzeuge stellen eine neue, besondere
Herausforderung und Gefahr für die Feuerwehr dar: Hochvoltkomponente
können für die Einsatzkräfte gefährliche Spannungen führen. Brennende
Fahrzeuge können nur schwer bis überhaupt nicht gelöscht werden, aus
brennenden Lithium-Ionen-Akkus kann hochtoxische Flusssäure austreten.
April 2020 – LIQUI MOLY unterstützt Rettungsdienste und Feuerwehren in
Deutschland mit einer Millionenspende – auch die Feuerwehr Illerkirchberg profitiert
Bild: Spende 2020 der Fa. LIQUI MOLY an die Freiwillige Feuerwehr Illerkirchberg
Freiwillige Feuerwehr Illerkirchberg
Martin Duelli, Kommandant
Alternative
Belastungsübung
Atemschutz
Die Feuerwehrdienstvorschrift 7 „Atemschutz“ regelt unter Anderem, dass
jeder Atemschutzgeräteträger jährlich eine Belastungsübung in einer
Übungsanlage absolvieren muss. Die Übungsanlagen befinden sich bei den
Feuerwehren in Ehingen, in Ulm oder in Illertissen.
Auch hier standen wir im Jahr 2020 zunächst vor einem größeren Problem: alle
Übungsanlagen wurden aufgrund der Corona-Pandemie und der Sicherstellung
der Einsatzfähigkeit der Feuerwehren geschlossen.
Die Feuerwehren wurden deshalb dazu angehalten, Alternativen zu
entwickeln. Die Feuerwehr Illerkirchberg hat dies bereits frühzeitig und in
vorbildlicher Weise umgesetzt:
Die Atemschutzgeräteträger mussten mit angelegten Pressluftatmern den Weg
über die Kirchentreppen in Unterkirchberg – von der Illerstraße aus zur Kirche –
bewältigen. Im Schulhof der Grundschule wartete dann ein Parcours mit
weiteren Übungen. Die körperliche Belastung für den Einzelnen entsprach
dabei in etwa einem Durchgang in einer der Übungsanlagen.
Besonders gefreut hat uns, dass unsere alternative Belastungsübung auch über
Illlerkirchberg hinaus positive Resonanz erfahren hat:
So haben die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Ulm, Abteilung
Wiblingen, ebenfalls die „Illerkirchberger Strecke“ absolviert.
Freiwillige Feuerwehr Illerkirchberg
Martin Duelli, Kommandant
Vielen Dank an Marc Stetter und Christian Ziesel für die Vorbereitung und
Umsetzung!
Freiwillige Feuerwehr Illerkirchberg
Martin Duelli, Kommandant
Social Media –
Neue Homepage, Facebook und
Instagramm
Die Feuerwehr Illerkirchberg hat die Zeit im Jahr 2020 genutzt, um eine neue
Homepage und einen neuen Facebook-Auftritt, auch als weiteren Baustein zur
Mitgliedergewinnung, zu gestalten. Auch auf Instagramm sind wir mittlerweile
vertreten. Wir werden versuchen, Sie hier regelmäßig mit Tipps zum
Brandschutz, sowie über weitere aktuelle Themen, zum Beispiel auch unsere
Einsätze zu informieren. Schauen Sie doch einfach mal rein!
www.feuerwehr-illerkirchberg.de
www.facebook.com/feuerwehr.illerkirchberg
www.instagram.com/feuerwehr_illerkirchberg/
Freiwillige Feuerwehr Illerkirchberg
Martin Duelli, Kommandant
Musikabteilung
Beim Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Illerkirchberg (Brass Band) waren
zum 31.12.2020 insgesamt 11 Musikerinnen und Musiker aktiv
(7 weiblich, 3 Jugendliche). Für die Musikabteilung war 2020 ebenfalls ein sehr
schwieriges Jahr, da nur sehr wenige Proben und Auftritte überhaupt möglich
waren.
Am Faschingsumzug in „Ranzenburg“ (Dietenheim) Anfang des Jahres, konnte
man sich aber noch erfolgreich und mit viel Spaß beteiligen:
Freiwillige Feuerwehr Illerkirchberg
Martin Duelli, Kommandant
Feste und
Veranstaltungen
Die Feuerwehr Illerkirchberg übernahm das Christbaumsammeln in
den Ortsteilen der Gemeinde und veranstaltete das Funkenfeuer. Alle
weiteren Feste und Veranstaltungen mussten aufgrund der Corona-
Pandemie abgesagt werden. Das Funkenfeuer war das letzte größere
Fest in der Gemeinde, welches noch stattfinden konnte:
Freiwillige Feuerwehr Illerkirchberg
Martin Duelli, Kommandant
Sonderbeilage
Südwestpresse
Die Feuerwehr Illerkirchberg war auch 2020 wieder in der Sonderbeilage
„Feuerwehren in Ulm und im Alb-Donau-Kreis“ der Südwestpresse Ulm
vertreten. Eine vollständige Ausgabe finden Sie auf unserer Homepage
www.feuerwehr-illerkirchberg.de
Freiwillige Feuerwehr Illerkirchberg
Martin Duelli, Kommandant
Einsatzbilder 2020
Freiwillige Feuerwehr Illerkirchberg
Martin Duelli, Kommandant